???: Żary ???: Facebook ???: Powietrze w Żarach ???: BIP

Sehenswürdigkeiten

  • 28-07-2005

Sehenswurdigkeiten

Trotz erheblichen Kriegszerstörungen sind in Żary viele interessante Architekturdenkmäler sowie das alte mittelalterliche städtebauliche Sys-tem erhalten geblieben.
Im nordwestlichen Teil der Stadt steht das Schloss der Geschlechter Dewin und Biberstein, ein riesiges Bauwerk aus dem 13. Jh., umgebaut später im Renaissancestil. In seiner Nachbarschaft befindet sich der Promnitz-Barockpalast, projektiert durch den italienischen Architekten Giovanni Simonetti. Die beiden Residenzen wurden von einem privaten Investoren angekauft und warten immer wieder auf ihre Restaurierung. Sie sind mit Überbleibseln des ehemaligen Parks mit Gartenpalast und dem Blauen Turm aus 1708 umgeben.

Die Altstadt

Die Altstadt von Żary wird von der gotischen Heiligstes Herrn Jesu Herz-Kirche überragt. Der Tempel mit seiner Hauptkörper aus dem 15. Jh. stammt aber aus der Stadtgeburtszeit: Fragmente seiner Mauern des westlichen Flügels wurden nämlich im 13.Jh. errichtet. Neben der östlicher Wand wurde in den Jahren 1670-1672 die Promnitz-Barockkapelle zugebaut.

In der Nähe der Kirche finden wir das gotische Pfarrhauskirche und das Oberintendanturgebäude im gotischen und im Renaissancestil. Heute befindet sich hier das Stadtarchiv.

Das Rathaus

Verzierung des Marktplatzes bildet das vor kurzem restaurierte Rathaus mit einem schönen Renaissanceportal aus der Wende des 14. zum 15. Jh.

Sehenswürdig sind auch Kleinwohnhäuser, welche den Marktplatz umgeben und auch die, welche in der Bolesław Chrobry-Straße stehen, die Handelshauptstraße der Stadt ist. Die ältesten Gebäude stammen aus dem 17. Jahrhundert.
Überbleibsel mittelalterlicher Stadtbefestigungen bilden Mauerfragmente, zwei Verteidigungstürme (Der höhere Turm mit Blöcken aus Grasnarbenerz wurde beinahe zum „Erkennungszeichen von Żary“) sowie ein Glockenturm aus der Wende des 14. zum 15. Jh.

"Wodnik"

In Żary kann man den neuen Komplex von Schwimmhallen „Wodnik“ zusammen mit modernen Einrichtungen für biologische Erneuerung benutzen. Freizeit lässt sich auch bei Treffen in zahlreichen Restaurants, Cafés und Pubs verbringen.

„Grüner Wald“

Jeden ersten Samstag des Monats finden in der Fußgängerzone Flohmärkte statt.
In dieser Fußgängerzone befindet sich auch der besichtigungswerte Ausstellungssalon. Einen touristischen und naturwissenschaftlichen Vorteil bildet an der südlichen Stadtgrenze liegender „Grüner Wald“ mit seiner höchsten Anhöhe in der Lubuskie-Wojewodschaft (227 m über dem Meeresspiegel).
In Żary finden viele Kulturveranstaltungen statt: im April – Internationales Musikfestival „Eurosilesia“, Anfang Juni werden laut die Tage von Żary gefeiert, im Monat August – Internationales Malerkunst- und Skulpturtreffen im Freien, Internationales Festival der Straßentheater, im Oktober – Festival der Wiener Musik, im Dezember – Telemann-Jugendfestivale. Über sechs Jahre sind in Żary die Rockmusikkonzerte mit dem Namen „Haltestelle Woodstock“ organisiert worden.

Narzędzia i usługi