???: Żary ???: Facebook ???: Powietrze w Żarach ???: BIP

750 Jahre Der Stadt Żary

750 JAHRE DER STADT ŻARY

Die räumliche Entwicklung der Burg und der Ehrgeiz des lausitzischen Dewingeschlechts wurde 1260 durch die Verleihung des Magdeburger Stadtrechts verewigt. Das Magdeburger Recht war eine Sammlung von modernen Lösungen des Verwaltungssystems, die das Funktionieren einer mittelalterlichen Stadt bestimmten. Die Gründungsurkunde, die vielleicht vom Albrecht Dewin ausgestellt wurde, ist nicht bis in unsere Zeit überliefert worden. Wahrscheinlich ist sie bei einem der damals zahlreichen Stadtbränden in Flammen aufgegangen. Es gibt nur Informationen in anderen Dokumenten darüber, dass diese Gründungsurkunde gesehen wurde. Überliefert wurde nur die Urkunde zur Erneuerung des Stadtrechts, herausgegeben für Żary vom Kaiser Ferdinand I. Diese Urkunde wurde angefertigt, bevor Żary vom Breslauer Bischof Balthasar von Promnitz gekauft wurde. Die Urkunde datiert vom 01.Mai 1556.
 
   Anlässlich des Jubiläums wurde ein historischer Umzug veranstaltet. Motto des Umzugs  aus Anlass der 750 Jahre der Stadtrechtsverleihung  im Jahre  2010 waren symbolische Stadtmodelle, die von verschiedenen historischen Gruppen ausgeführt und mitgebracht wurden. Es kam auch zu einer Inszenierung der Stadtrechtsverleihung. Höhepunkt der Feierlichkeiten war die Hinterlegung in den Turmknopf des neu errichteten Rathausturmes verschiedener Gedenkveröffentlichungen, CDs und anderer Informationen über die gegenwärtige Stadt. Diese Zeitkapsel auf der Höhe von 25 m soll Jahrhunderte lang an dieses historische Ereignis erinnern.
 
Ebenfalls aus diesem Anlass wurde gemeinsam mit der Polnischen Münzprägeanstalt eine Gedenkmünze von Żary  in Höhe von 20.000 Stück geprägt. Es wurde auch Merkuriusz Żarski (Żaryer Merkur) herausgegeben, der die Stadtgeschichte auf scherzhafte Weise darstellt. Anlässlich dieses Jahrestages wurde auch das Buch von Prof. Jerzy Piotr Żaryer Merkur Majchrzak u.d.T. „Sarove ad urbe condita” herausgegeben.

Narzędzia i usługi