Serwis wykorzystuje pliki cookies do przechowywania informacji na Twoim komputerze. S± one wykorzystywane w celu zapewnienia poprawnego dzia³ania serwisu. W ka¿dej chwili mo¿esz dokonaæ zmiany ustawieñ dot. przechowywania plików cookies w Twojej przegl±darce. Korzystaj±c z serwisu wyra¿asz zgodê na przechowywanie plików cookies na Twoim komputerze.
x
szukaj


[2005-05-12] ¯ary - die Hauptstadt der polnischen Lausitz
 
 

¯ary liegt im Grenzgebiet der Nizina ¦l±ska (Schlesische Tiefebene) und der Nizina Wielkopolska (Großpolener Tiefebene) zwischen zwei Nebenflüssen der Oder, dem Bober und der Lausitzer Neiße. Die Stadt ist eines der größten Wirtschafts- und Kulturzentren im Süden der Lubuskie-Wojewodschaft. Es wohnen hier über 40 000 Einwohner.

In der Kreisstadt ¯ary haben ihren Sitz Behörden und Institutionen, deren Dienste die Einwohner dieses Teils der Wojewodschaft in Anspruch nehmen: Finanzamt, Sozialversicherungsanstalt, Arbeitsamt, 8 Bankniederlassungen, Versicherungsgesellschaften Gymnasien, Mittelschulen, Außenstelle der Universität von Zielona Góra.

¯ary ist ein bedeutendes Industriezentrum. Einen großen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt hat die grenznahe Lage. In der Nähe der Stadt (20-40 km) befinden sich deutsch-polnische Grenzübergänge: in Forst/Olszyna, Bad Muskau/£êknica und Podrosche/Przewóz, sowie der Eisenbahngrenzübergang in Forst.

¯ary ist ebenfalls ein attraktiver Ort für Touristen. Die fast 1000jährige Geschichte der Stadt hat viele wertvolle Denkmäler hinterlassen. Durch die Stadt führen viele malerische Rad- und Wanderwege.

¯ary ist die größte Stadt in dem polnischen Teil der Lausitz, die sich von Bogatynia bis Gubin erstreckt, und trägt zu Recht den Namen der Hauptstadt der polnischen Lausitz.

 
 
 
 
Empfehle uns | Kontakt | Drucke | Seitekarte powered by e-CMS ©2005
PL ENG GER FRA